de

Vielen Dank!

Wir haben Ihre Anfrage erhalten und melden uns so bald wie möglich bei Ihnen.

Englisch-Französisch-Übersetzung: Von Weltsprache zu Weltsprache

Vor etwa 1000 Jahren haben die Normannen Französisch auf die britischen Inseln gebracht. Das hat in der englischen Sprache Spuren hinterlassen. Die Ähnlichkeiten machen aber eine Englisch-Französisch-Übersetzung eher schwieriger.

Entfremdete Verwandte

Seine Wurzeln hat Französisch fest im Lateinischen. Englisch ist hingegen ein Amalgam mehrerer Sprachen, die in Wellen auf die britischen Inseln überschwappten. Diese Wellen sind der Grund für den grossen nicht immer kongruenten Wortschatz und abgeschliffene Endungen und Verbformen.

Die letzte Welle kam 1066 mit den Normannen, die einen Vorläufer des heutigen Französisch nach England brachten. Danach war Französisch mehrere Jahrhunderte die offizielle Sprache des Adels und der Könige. Die Entfremdung zwischen England und Frankreich setzte erst zu Beginn des 100-jährigen Krieges ein.

Französisch: Die Weltsprache der Neuzeit

Französisch blieb während Jahrhunderten die Sprache des europäischen Adels und der Eliten. Wie auch England und andere europäische Reiche entwickelte sich Frankreich zu einer Kolonialmacht und sorgte damit für die Verbreitung der französischen Sprache auf allen Kontinenten.

Heute sprechen etwa 235 Millionen Menschen in über 50 Ländern Französisch. Die Sprache gilt als Weltsprache und ist auch offizielle Amtssprache vieler internationaler Institutionen wie den Vereinten Nationen, der Europäischen Union und der Afrikanischen Union.

Noch immer wacht die 1635 gegründete Académie française streng über die Sprache und hält ihr erfolgreich Lehnwörter vor allem aus dem Englischen vom Leibe. Franzosen und Französinnen sind in der Regel überaus stolz auf ihre Sprache und erwarten, in ihrer Muttersprache angesprochen zu werden. Dennoch sind nur knapp drei Prozent aller Webseiten in Französisch, das sind weniger als in Persisch. Hier besteht also Nachholbedarf.

Wenn zuviel Nähe bei der Englisch-Französisch-Übersetzung stört

Durch den starken Einfluss, den Französisch auf die englische Sprache hatte, gibt es viele ähnlich klingende Wörter, die dennoch etwas anderes bedeuten. Bei einer Übersetzung muss auf diese «falschen Freunde» besonders geachtet werden.

Beide Sprachen folgen dem Subjekt-Verb-Objekt-Schema, doch ordnet Französisch die restlichen Satzteile nicht nach einer fixen Reihenfolge. Eine Englisch-Französisch-Übersetzung kann demnach nicht Wort für Wort der Satzstruktur des Ausgangstextes folgen, ohne dass es holprig klingt. Für einen professionellen Sprachexperten gibt es also viele Herausforderungen, bevor eine Übersetzung korrekt ist und auch gut klingt.

Planen Sie eine Englisch-Französisch-Übersetzung für Ihre Inhalte? SwissGlobal verbindet Schweizer Qualität mit globaler Reichweite. Wir sorgen für den Erfolg Ihrer Kommunikation in allen Sprach- und Kulturräumen. Unser erfahrenes Team arbeitet mit einem Netzwerk von über 400 professionellen Sprachexperten aus der ganzen Welt. Kontaktieren Sie uns für ein unverbindliches Angebot.