de

Thank you!

Nulla Lorem mollit cupidatat irure. Laborum magna nulla duis ullamco cillum dolor. Voluptate exercitation incididunt aliquip deserunt reprehenderit elit laborum.

Glossar

Ist ein Begriff unklar?

Geben Sie ein unbekanntes Wort in das Feld unten ein.

A
Alignment
Bei einem Alignment werden Sätze oder Segmente aus Ausgangs– und Zielsprache von einer oder mehreren Dateien mithilfe einer Software einander zugeordnet. So können vorhandene Übersetzungen wiederverwendet werden und Translation Memorys schnell und effizient erstellt oder aktualisiert werden.
Anfrage
Im wirtschaftlichen Umfeld versteht man darunter eine rechtlich unverbindliche Bitte an einen Anbieter, um Informationen über dessen Waren, Produkte, Leistungen, Preise oder Lieferbedingungen zu erhalten.
Angebot
In einem Angebot (auch Offerte genannt) bietet ein Unternehmen der Kundschaft Dienstleistungen oder Waren an. Das Angebot enthält die Konditionen und Angaben zu Art, Umfang und Preisen.
Apostille
Die Apostille ist eine besondere Form der Überbeglaubigung im internationalen Urkundenverkehr. Sie bestätigt die Echtheit der Unterschrift und gegebenenfalls auch die Echtheit des Stempels oder Siegels. Die Apostille kann zwischen den Mitgliedstaaten des Haager Übereinkommens zur Befreiung ausländischer öffentlicher Urkunden verwendet werden.
Auftrag
Unter einem Auftrag versteht man die Bestellung von Dienstleistungen oder Produkten und den Vertrag zwischen einem Auftraggeber und einem Auftragnehmer.
Ausgangssprache
Es ist die Sprache, in der das zu übersetzende Dokument verfasst ist.
B
Beglaubigte Übersetzung
Eine beglaubigte Übersetzung ist eine inhaltlich identische, rechtswirksame Übersetzung des Originaldokuments, die für einen juristischen oder offiziellen Zweck benötigt wird. Dieses Dokument wird von qualifizierten Sprachprofis übersetzt und danach notariell mit Stempel und Unterschrift beglaubigt.
Beglaubigung
Unter Beglaubigung versteht man die amtliche Bescheinigung der Echtheit einer Unterschrift auf einem Dokument.
Bilingual
Als bilingual bezeichnet man eine Person, die zwei Sprachen sprechen und/oder verstehen kann.
Business Process Outsourcing (BPO)
Business Process Outsourcing bezeichnet die Auslagerung ganzer Geschäftsprozesse (z. B. Übersetzungen oder IT-Dienstleistungen) an spezialisierte externe Unternehmen.
C
CAT-Tool
CAT-Tools sind Programme zur computerunterstützten Übersetzung (CAT = computer-aided translation). Im Gegensatz zu maschinellen Übersetzungen werden Übersetzungen mit CAT-Tools von Menschen erstellt und durch eine Software unterstützt (z. B. mit Translation Memorys oder Terminologiedatenbanken)
Content Management
Content Management ist ein Sammelbegriff für das Erstellen, Sammeln, Bearbeiten und Bereitstellen von Informationen für verschiedene Plattformen und Kommunikationskanäle. Dazu zählen Bilder, Audiodateien, Videos und Texte.
Content Management System (CMS)
Content Management System, auf Deutsch «Inhaltsverwaltungssystem», ist eine Software zur gemeinschaftlichen Erstellung, Organisation, Bearbeitung, Darstellung und Speicherung digitaler Inhalte, wie z. B. Text, Bild oder Video. Diese Software wird meist für Websites benutzt, wobei WordPress das meistverwendete CMS ist.
Corporate Language
Der Begriff Corporate Language, auf Deutsch «Unternehmenssprache», steht für die Sprache, in der ein Unternehmen intern und extern kommuniziert. Diese beinhaltet unter anderem Sprachstil, Formulierungen, Begriffe, Terminologie, Sprachgebrauch und typographische Eigenheiten.
D
Datenschutz
Unter Datenschutz versteht man den Schutz vor der missbräuchlichen Verbreitung persönlicher Daten. Jeder Mensch soll selbst bestimmen, wo seine persönlichen Daten zugänglich werden.
Desktop-Publishing
Unter Desktop-Publishing versteht man die rechnergestützte Erstellung von druckreifen Vorlagen, die später als gedruckte Publikationen verwendet werden, wie z.B. Bücher, Broschüren, Magazine, Flyer oder Werbeplakate. Dafür werden oft Adobe InDesign, Illustrator, Photoshop bzw. MS Publisher oder PowerPoint benutzt.
E
Expresszuschlag
Ein Expresszuschlag ist ein zusätzlicher Betrag, der geleistet werden muss, damit das Produkt oder die Dienstleistung schneller bei der Kundschaft ankommt oder geleistet wird.
F
Fachgebiet
Ein Fachgebiet ist ein Wissensgebiet, das ein bestimmtes Fach umfasst, z. B. Finanz, Banking, Compliance, Recht, Industrie oder Medizin.
Fachübersetzer/-in
Diese Art von Übersetzerinnen und Übersetzern ist auf bestimmte Fachgebiete spezialisiert. Somit verfügen sie über die nötigen Kompetenzen und die nötige Erfahrung, damit Ihre Fachtexte korrekt und verständlich übersetzt werden.
Fachübersetzung
Eine Fachübersetzung ist eine schriftliche Übersetzung eines Fachtextes von der Ausgangssprache in die Zielsprache. Fachübersetzungen werden von spezialisierten Übersetzenden, sogenannten Fachübersetzerinnen oder Fachübersetzern, angefertigt.
G
Gendergerechte Sprache
Unter gendergerechter Sprache versteht man den Sprachgebrauch, der alle Geschlechter auf respektvolle Art und Weise anspricht. Ihr Ziel ist es, sämtliche Geschlechter in geschriebener und gesprochener Sprache gleichzustellen und so dem generischen Maskulinum entgegenzuwirken.
Glossar
Eine Sammlung von Begriffen, die in einem bestimmten Kontext vorkommen, und deren Definitionen.
Gut zum Druck
Das Gut zum Druck wird auch Druckfreigabe genannt und bezeichnet die Stufe, in der das Endprodukt in druckreifer Form vorliegt. Zu diesem Zeitpunkt kann der Auftraggeber noch die letzten Korrekturen vornehmen, den Text vor der Druckfreigabe auf Orthografie, Zeichensetzung, richtige Worttrennung, Typografie usw. überprüfen. Wenn alles korrekt ist, kann die Druckerei mit der Produktion beginnen.
I
ISO 17100:2015
Diese anerkannte Zertifizierung enthält Mindestanforderungen an die Qualifikationen des Fachpersonals und bewertet diese nach objektiven Kriterien. Dazu gehört auch die Nutzung von Ressourcen zur Qualitätssicherung, wie z. B. das 4-Augen-Prinzip.
ISO 9001:2015
Diese international anerkannte Norm gilt als Grundlage für das Qualitätsmanagement-System. Sie beinhaltet eine Reihe von Richtlinien zu Produkten und Dienstleistungen, die ein Unternehmen anbietet, und beschreibt, wie diese der Kundschaft übergeben werden sollen. Zudem werden die Prozesse fortlaufend analysiert und optimiert, und eine ständige Verbesserung der Kundenzufriedenheit wird angestrebt.
ISO-Zertifizierung
ISO steht für «International Organisation for Standardization (Internationale Organisation für Normung)». Eine ISO-Zertifizierung ist der Nachweis zur Einhaltung einer bestimmten ISO-Norm (z. B. ISO 9001, ISO 17100 oder ISO 18587). Dieser muss jährlich in einem Audit durch eine zugelassene Auditierungsgesellschaft (z. B. SGS oder LinquaCert) erbracht werden.
ISO|IEC 27001:2013
Die internationale Norm ISO|IEC 27001:2013 legt die Anforderungen für die Informationssicherheit in Organisationen fest. Dazu gehören das Einrichten, Realisieren, Betreiben und Optimieren eines Informationssicherheits-Managementsystems.
Informationssicherheit
Als Informationssicherheit werden Eigenschaften von informationsverarbeitenden und -lagernden Systemen bezeichnet, die die Schutzziele Vertraulichkeit, Verfügbarkeit und Integrität sicherstellen. Sie dient dem Schutz vor Gefahren bzw. Bedrohungen, vermeidet wirtschaftliche Schäden und minimiert Risiken.
K
Keyword
Ein Keyword ist ein Wort oder eine Wortgruppe, mit der ein Produkt oder eine Dienstleistung beschrieben wird.
Kohärenz
Im allgemeinen Sprachgebrauch bedeutet Kohärenz Zusammenhang. In der Sprachwissenschaft ist ein sinnbildender Zusammenhang zwischen Wörtern in einem Text gemeint.
Konsistenz
In der Sprachwissenschaft versteht man darunter z. B. die einheitliche sprachübergreifende Verwendung der Terminologie oder der Zeichensetzung. So werden unter anderem Missverständnisse vermieden und die Qualität des Textes wird erhöht.
L
Lektorat
Ein Lektorat bezeichnet die Qualitätssicherung von Texten. Dabei werden die Texte nicht nur auf sprachlicher Ebene geprüft, sondern auch auf weiteren Textebenen bearbeitet, wie z. B. Stil, Textaufbau, Adressatenorientierung, Verständlichkeit und Layout.
Liefertermin
Der Liefertermin ist das Datum, an dem ein bestimmtes Produkt oder eine bestimmte Dienstleistung an die Kundschaft übergeben wird.
Lokalisierung
Lokalisierung, auch Ortsbestimmung genannt, ist die sprachliche und kulturelle Anpassung von Inhalten an den Zielmarkt. Beispiele dazu sind Werbekampagnen, Softwareanwendungen, Filme und Gebrauchsanweisungen.
M
Maschinelle Übersetzung (MÜ)
Die maschinelle Übersetzung, auf Englisch «machine translation», bezeichnet die automatische Übersetzung eines Textes durch ein Übersetzungsprogramm. Es drei Arten maschineller Übersetzungssysteme: regelbasierte Systeme, statistische Systeme und neuronale Systeme (Neural Machine Translation), wobei SwissGlobal letzteres nutzt.
Mehrsprachige Kommunikation
Setzt sich mit der Kommunikation in verschiedenen Sprachen und Kontexten auseinander.
Muttersprache
Als Muttersprache bezeichnet man die Sprache, die ein Kind von klein auf ohne formalen Unterricht erlernt. Dabei spielt es keine Rolle, ob es die Sprache der Mutter oder des Vaters ist. Aus diesem Grund bewerten Sprachwissenschaftler diese Bezeichnung als unpassend und weichen oft auf den Begriff «Erstsprache» aus.
N
Normzeile
Unter Normzeile, auch Standardzeile genannt, versteht man die einheitliche Grösse zur Abrechnung von Übersetzungen. In der Regel besteht eine Normzeile im deutschsprachigen Raum aus 50-55 Zeichen, einschliesslich Leerzeichen.
O
Offerte
Darunter versteht man das Angebot einer Ware oder einer Dienstleistung nach einer Kundenanfrage. Eine Offerte enthält die Konditionen und Angaben zu Art, Umfang und Preisen. Sie ist meist unverbindlich. Auch Angebot genannt.
Outsourcing
Outsourcing (auf Deutsch: Auslagern) ist eine Vorgehensweise, bei der einzelne Unternehmensaufgaben oder sogar ganze Bereiche an externe, spezialisierte Dienstleister übergeben werden.
P
Post-Editing
Post-Editing ist die Nachbearbeitung maschinell übersetzter Inhalte durch Übersetzerinnen und Übersetzer. In diesem Arbeitsschritt wird die maschinelle Übersetzung unter anderem auf Grammatik, Semantik und Syntax geprüft.
Pre-Editing
Die Vorbereitung eines Dokumentes, bevor es in die maschinelle Übersetzung kommt. Durch dieses Verfahren wird der Text so optimiert, dass er besser von Maschinen gelesen werden kann.
Q
Qualitätssicherung (QS)
Unter Qualitätssicherung versteht man unterschiedliche Ansätze zur Sicherstellung von qualitativ hochwertigen Produkten oder Dienstleistungen.
R
Revision
In der Revision wird eine Übersetzung von einer Revisorin oder einem Revisor überprüft. In diesem Arbeitsschritt wird der Zieltext im Vergleich mit dem Ausgangstext auf Inhalt und Zweckentsprechung geprüft und in Absprache mit dem Projektmanagement direkt korrigiert oder kommentiert.
S
SEO
SEO kommt aus dem Englischen «Search Engine Optimization» (auf Deutsch: Suchmaschinenoptimierung) und beschäftigt sich mit Websites und damit, wie diese möglichst weit oben in den Suchanfragen erscheinen können. Dabei werden Analysen durchgeführt und Konzepte entwickelt, wie die Webseite besser ranken kann.
Sprachkombination
Die Sprachkombination oder das Sprachpaar gibt die beiden Sprachen an, in denen ein Text verfasst ist bzw. in die er übersetzt werden soll. An erster Stelle steht dabei die Ausgangssprache, es folgt darauf die Übersetzungssprache (auch Zielsprache genannt).
Stilrichtlinien
Stilrichtlinien sind eine Sammlung von redaktionellen und Formatierungsanweisungen und sorgen für einen einheitlichen Ton und Stil.
T
Terminologie
Gesamtheit der Fachbegriffe, die in der internen und externen Kommunikation eines Unternehmens verwendet werden. Dieser Fachwortschatz ermöglicht eine effiziente fachsprachliche Kommunikation und trägt zur Einhaltung der Corporate Language und zur Konsistenz bei.
Terminologiedatenbank (Termbank, TB)
Terminologiedatenbanken (TB) sind mit einer professionellen Software manuell zusammengestellte und meist mehrsprachige Glossare von unternehmensspezifischen Begriffen und zugehörigen Informationen. Sie sind jeweils fixe Bestandteile der Corporate Language.
Transkription
Transkription ist die Übertragung von aufgezeichneten gesprochenen Inhalten in die schriftliche Form. Dieser Prozess bezieht sich auf Audio- und Videoaufnahmen.
Translation Memory (TM)
Ein Translation Memory ist eine Sammlung von zusammengehörigen ausgangs- und zielsprachlichen Segmenten. Es führt zur Kostenreduktion aufgrund der Wiederverwendung von bereits übersetzten Segmenten und trägt zur Qualitätssicherung (Konsistenz) und damit z. B. zur Einhaltung der Corporate Language bei. Translation Memory wird auf Deutsch auch Übersetzungsspeicher genannt.
U
Untertitel
Im Fernsehen und in der Filmindustrie werden Untertitel meist am unteren Rand eingeblendet, um gesprochene Inhalte aus einer Fremdsprache zu übersetzen oder sie für Hörgeschädigte erfassbar zu machen.
Ü
Übersetzung
In der Sprachwissenschaft ist das der Prozess, in dem Inhalte aus einer Sprache (Ausgangssprache) in eine andere Sprache (Zielsprache) in schriftlicher Form übertragen werden.
Übersetzungsbüro
Ein Übersetzungsbüro nimmt Übersetzungsaufträge entgegen und leitet diese an das fest angestellte Übersetzungsteam oder an externe Mitarbeiter weiter. Danach wird das Endprodukt intern revidiert und an den Auftraggeber zurückgesendet. In der Regel bietet das Übersetzungsbüro auch verwandte Dienstleistungen an, wie z. B. Lektorate.
Übersetzungsbüro Schweiz
Ein Übersetzungsbüro in der Schweiz nimmt Übersetzungsaufträge aller Art entgegen und leitet diese an das Übersetzungsteam weiter. In der Regel bieten Übersetzungsbüros auch verwandte Dienstleistungen an, wie z. B. Lektorate. Ein Übersetzungsbüro in der Schweiz muss folgende Merkmale mitbringen: Lokalisierung, qualifiziertes Personal, Innovation, ISO-Zertifizierung und nachhaltige Partnerschaften.
V
Vier-Augen-Prinzip
Unter dem Vier-Augen-Prinzip versteht man die präventive Kontrolle durch zwei Personen, um Fehlern vorzubeugen. Dieses Verfahren wird in vielen Bereichen angewendet. Hier eine nicht abschliessende Auflistung: Arbeitsprozesse, Entscheidungen, Aufgaben, Berichte, E-Mails.
W
Website
Eine Website ist eine Wortzusammensetzung aus Web und Seite und bedeutet eine Seite im World Wide Web. Sie ist eine virtuelle Präsenz eines Unternehmens, einer Gruppierung oder einer Privatperson. Sie besteht unter anderem aus strukturierten Daten, Bildern und interaktiven Elementen. Das bekannteste Merkmal sind die internen und externen Verweise namens Hyperlinks.
Z
Zielpublikum
Unter Zielpublikum versteht man die Menschengruppe, an die sich ein bestimmtes Produkt oder eine bestimmte Dienstleistung richtet.
Zielsprache
Es ist die Sprache, in die das zu übersetzende Dokument übertragen wird. Je nach Zielsprache gibt es auch unterschiedliche Sprachvarianten, wie z. B. Französisch (Schweiz) oder Französisch (Kanada), die bei einem Übersetzungsauftrag angegeben werden müssen.
Zieltext
Unter Zieltext versteht man das Endresultat einer Übersetzung. Dieses Dokument wird dann dem Auftraggeber übergeben.

Jetzt Offerte einholen!

Schicken Sie uns Ihren Text heute noch zu. Sie erhalten innert eines halben Arbeitstages eine unverbindliche Offerte.