de

So finden Sie den passenden Sprachdienstleister

Wer überregional Geschäfte tätigt, muss mehrsprachig kommunizieren, sprachlich und stilistisch einwandfrei, den lokalen Gegebenheiten angepasst. Doch welcher Übersetzungspartner passt zu Ihnen? Auf diese 15 Punkte müssen Sie bei der Auswahl Ihres Sprachdienstleisters achten.

Sprachdienstleister als Partner und Lösungsanbieter

Für komplexe oder wiederkehrende Übersetzungsprojekte lohnt sich eine Ausschreibung. In manchen Fällen, zum Beispiel im öffentlichen Dienst, ist eine Ausschreibung sogar Pflicht. Damit Sie die Offerten auch vergleichen können, sollte eine Ausschreibung folgende Punkte beinhalten. Nur so erfahren Sie, ob sich ein Sprachdienstleister für Ihren Auftrag überhaupt eignet und mit welchen Kosten Sie rechnen müssen.

  1. Dienstleistung: Welche Dienstleistung benötigen Sie? Viele Sprachdienstleister bieten eine grosse Palette an Services an:
    • Texten
    • Transkreation
    • Übersetzung
    • Übersetzung mit Revision
    • Maschinelle Übersetzung mit Post-Editing
    • Lektorat
    • Korrektorat
    • Transkription
    • Projektmanagement
    • Technische Unterstützung

  2. Sprachkombination: Welches ist die Ausgangssprache und welches ist die Zielsprache?
    • Denken Sie daran, dass viele Sprachen regionale Varianten haben. Englisch wird beispielsweise in über 80 Ländern und Territorien als Landes- oder Amtssprache verwendet. Die regionalen Unterschiede können erheblich sein.
    • Geben Sie deshalb an, ob Ihre Englischübersetzung für die USA oder Neuseeland gedacht ist.

  3. ISO-Zertifizierung: Muss der Sprachdienstleister ISO-zertifiziert sein? Wenn ja, für welche ISO-Normen?
    • Beachten Sie, dass es einen grossen Unterschied zwischen ISO-zertifiziert und ISO-konform gibt.
    • Mehr Informationen zu ISO-Zertifikaten in der Sprachdienstleistungsbranche lesen Sie hier.
  4. Fachgebiet: Welche Qualifikation und Expertise muss das Übersetzerteam haben?
    • Viele Branchen, wie etwa die Finanzindustrie, sind streng reguliert und es bestehen Vorgaben zum Sprachgebrauch.
    • Gewisse Fachtexte, wie zum Beispiel juristische oder medizinische Dokumente, erfordern spezifisches Fachwissen, über das nicht alle Übersetzungsbüros verfügen.

  5. Textsorten: Handelt es sich um einen internen Compliance-Text, eine Pressemeldung, Marketingkommunikation?
    • Je nach Textsorte brauchen Sie Sprachprofis mit unterschiedlichem Hintergrund und Fähigkeiten.

  6. Format: In welchem Format werden Sie den Text liefern, welches Format soll die Übersetzung haben?
    • Die meisten Übersetzer können die gängigen Dateiformate verarbeiten. Bei Spezialformaten ist jedoch etwas Vorarbeit nötig.
    • Je genauer Ihr Sprachdienstleister Bescheid weiss, umso effizienter läuft der eigentliche Übersetzungsprozess ab.

  7. Termine: Wann können Sie die Ausgangstexte liefern, wann brauchen Sie die Übersetzungen?
    • Gerade hochqualifizierte Fachleute sind meist gut ausgelastet.
    • Um Ihnen genau die richtigen Sprachprofis zur Verfügung stellen zu können, benötigt ein Sprachdienstleister möglichst präzise Termine, und zwar so früh wie möglich.

  8. TMS-Tools: Bestehen bereits Translation Memorys und Terminologie-Datenbanken? Sollen im Rahmen des Auftrages die Terminologie und ein Translation Memory aufgebaut werden?
    • Denken Sie daran, dass ein Translation Memory, das ein Sprachdienstleister für Sie aufgebaut hat, Ihnen gehört.

  9. CAT-Tools: Gibt es Vorgaben, welche CAT-Tools verwendet werden müssen?
    • Auch hier gilt: Die meisten Übersetzungsbüros arbeiten mit den gängigen Übersetzungstools.
    • Allenfalls brauchen sie etwas Vorlaufzeit, um die von Ihnen bevorzugte Lösung vorzubereiten.

  10. Schnittstellen: Braucht es Automatisierungen oder Kundenportale?
    • Viele Content-Management-Systeme verfügen über Schnittstellen, über die Inhalte direkt übersetzt werden können.

  11. Spezialservices: Single Point of Contact, Wochenende und After-hours, Pikett, Express-Service?
    • Ein professioneller Sprachdienstleister kann Ihnen exakt auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene Services anbieten.

  12. Vertraulichkeit: Welche Ansprüche bestehen hinsichtlich Datensicherheit? Muss zum Beispiel die Dienstleistung in der Schweiz erbracht werden?
    • Fragen Sie nach den Normen ISO 27001 (Informationssicherheit) und ISO 9001 (Qualität der Prozesse, auch im Rahmen des Risikomanagements)
    • Fragen Sie auch, wo der Sprachdienstleister seine Daten hosten lässt und wo seine Übersetzer arbeiten.

  13. Qualität: Welche Qualitätslevels sind gefordert?
    • Geht es darum, lediglich den Inhalt eines Dokumentes zu verstehen oder geht es um eine Patentanmeldung, in der es auf jedes Wort ankommt?
    • Brauchen Sie ein 6-Augen-Prinzip oder reicht eine Übersetzung nach 4-Augen-Prinzip aus?

  14. Volumina: Wie gross ist der Umfang in Zeichen, Wörtern, Zeilen oder Normseiten des entsprechenden Auftrags oder pro Jahr?
    • Bei grossen Volumina bauen Sprachdienstleister dedizierte Kapazitäten auf. Das wirkt sich positiv auf Qualität und Effizienz aus.
    • Je nach Umfang können Sie im Übrigen auch mit Mengenrabatten rechnen.

  15. Abrechnung: Nach welchen Normvorgaben (Wörter, Zeilen usw.) und in welcher Periodizität soll abgerechnet werden?
    • Für die Vergleichbarkeit ist es wichtig, dass alle Anbieter ihre Preise nach den gleichen Vorgaben offerieren.

Mehr als ein Sprachdienstleister

Je besser ein Sprachdienstleister in den Prozess eingebunden ist, umso eher kann er Sie bei der mehrsprachigen Content-Erstellung unterstützen.

Betrachten Sie ihn deshalb nicht bloss als Lieferanten, sondern als Partner. Hier stehen weniger günstige Einkaufspreise, sondern die Optimierung von Prozesskosten im Vordergrund. Letztlich geht es um Lösungen, nicht um einzelne Übersetzungsaufträge.

SwissGlobal ist mehr als ein Übersetzungsbüro, denn erst das Zusammenspiel von Inhalten, Technologie und Ressourcen ermöglicht zuverlässige und sichere Sprachlösungen, die Sie und Ihre spezifischen Bedürfnisse ins Zentrum stellen. Kontaktieren Sie uns, wir beraten Sie gerne.

Dienstleistungen von SwissGlobal

Fachübersetzungen

Für Unternehmen

Branchen