de

Die medizinische Übersetzung – eine Fachübersetzung ohne Fehlertoleranz

medizinische Übersetzung

Die sprachlich und inhaltlich fehlerfreie Übersetzung von Texten ist in einigen Branchen besonders wichtig. Hierzu gehören unter anderem medizinische Übersetzungen. Denn eine ungenaue Übersetzung von medizinischen Inhalten kann fatale Konsequenzen haben und Menschen ernsthaft schaden. Was eine gute medizinische Übersetzung ausmacht und welche Rolle professionelle Sprachdienstleister für diese Art von Fachübersetzung spielen, lesen Sie in diesem Artikel.

Was sind medizinische Übersetzungen?

Die medizinische Fachübersetzung umfasst alle Textsorten aus den Bereichen Medizin, Gesundheit und Pharma. Die Sprachexperten decken mit ihren Fähigkeiten und ihrem Wissen die verschiedenen Fachbereiche der Medizin ab. So werden nicht nur Fachpublikationen und Studien übersetzt. Auch die Übersetzung von medizinischen Befunden, Beipackzetteln und Zulassungsdokumenten zählt zum Arbeitsbereich eines Sprachexperten mit medizinischem Fachwissen.

Die Besonderheiten der medizinischen Fachübersetzung

Die medizinische Übersetzung erfordert hochspezialisierte Kenntnisse, denn die Branche Pharma und Medizin ist höchst komplex. Im Zentrum der medizinischen Texte steht immer der Mensch bzw. das Menschenleben, und genau deshalb ist die medizinische Übersetzung eine echte Herausforderung. Kommt es zu Ungenauigkeiten bei der Übersetzung, können Fehlbehandlungen oder Fehldiagnosen die Folge sein. Diese wiederum können im schlimmsten Fall Menschen ernsthaft schaden. Bei medizinischen Übersetzungen gibt es somit keine Fehlertoleranz.

Eine weitere Herausforderung bei medizinischen Übersetzungen ist die Tatsache, dass sich medizinisches Fachwissen ständig weiterentwickelt und aktualisiert wird. Der Sprachdienstleister muss also immer auf dem neuesten Stand der Entwicklung sein und sich weiterbilden.

Sprachdienstleister und medizinische Übersetzungen

Der Weg zur professionellen, fehlerfreien medizinischen Übersetzung sollte in der Regel über einen Sprachdienstleister führen. Dieser verfügt über erfahrene Sprachexperten in diesem Fachbereich und kann sie entsprechend einsetzen. Diese Sprachexperten haben durch jahrelange Erfahrung nicht nur eine umfassende sprachliche Expertise erworben, sondern auch das entsprechende Fachwissen. Der Fachbereich Medizin verfügt über spezifische Terminologie, die sich mitunter in den einzelnen medizinischen Branchen unterscheidet. Der Sprachexperte kennt diese Terminologie und arbeitet sie problemlos in die Übersetzungen ein. 

Ein guter Sprachdienstleister arbeitet darüber hinaus mit so genannten CAT-Tools, die Linguisten und Übersetzer in ihrer Arbeit unterstützen. Dabei gilt, dass diese Tools den Experten lediglich bei der Arbeit helfen, jedoch nie selbst übersetzen. Von rein maschinell erstellten Fachübersetzungen im Bereich Medizin sollten Sie Abstand halten. Es passiert nicht selten, dass die maschinellen Übersetzer Fachbegriffe nicht kennen oder gar falsch einsetzen. Es zeigt sich somit wieder einmal, dass die Übersetzungsbranche keine sterbende Branche ist, sondern – ganz im Gegenteil – unersetzlich ist und bleibt.

Fazit

Bei der medizinischen Übersetzung gilt eine Nullfehlertoleranz, da im Zentrum der Ausgangstexte stets der Mensch steht. Deshalb ist es von zentraler Bedeutung, diese Fachtexte von Sprachexperten übersetzen zu lassen, die über sprachliche Expertise und das medizinische Fachwissen verfügen. Die Linguisten und Übersetzer kennen die Terminologie dieses Fachbereichs und arbeiten darüber hinaus mit modernen Softwarelösungen wie CAT-Tools. Von einer maschinellen Übersetzung im Bereich Medizin sollten Sie absehen, da die Maschinen die Fachterminologie unzureichend oder falsch einsetzen. Sie benötigen eine Fachübersetzung im Bereich Medizin? Mit unseren 7 Schritten erhalten Sie einen ersten Überblick und einen Einstieg in das Thema.

SwissGlobal bietet unter anderem folgende Dienstleistungen an: